< ZURÜCK ZUM ARCHIV


Vienna Bowlriders 2013 - Dustin Vonach und Jakob Kristoferitsch auf 1!



Vienna Bowlriders 2013:

Dustin Vonach macht wieder mal alles klar und in der Klasse bis 14 Jahre gewinnt auch Jakob Kristoferitsch seinen zweiten Titel in Serie! Sebastian Fox macht den bs ollie des Abends und gewinnt den Best Trick.



Bereits zum fünften Mal in Folge fand heuer der Vienna Bowlriders Skateboardcontest statt.
Wie immer im Goodlands Skatepark, am 1. Mai, mit der Unterstützung gutgesinnter Wettergötter.
Für alle Nachwuchstalente beginnt der Wettbewerb normalerweise schon am Vormittag, doch heuer mussten vor Ankuft des Musiktrucks noch ein paar extra Runden gedreht werden. Die jungen Ripper störte die kleine Verspätung wenig - die Zeit wurde genutzt und noch einige Tricks geübt. Dass sich Übung bezahlt macht, war speziell an den Fortschritten der „Kleinen“ zu sehen. Nicht nur die Trickvielfalt wurde erweitert, sondern vor allem auch im punkto Style konnten Einige dazugewinnen. Ganz oben auf der Liste - letztes Jahr wie heuer - Jakob Kristoferitsch. Fs Airs über die große Hip, Benihana auf die Plattform und Fakie Indy im Deep End - nur um nur einige Highlights zu nennen. Ebenfalls wie im letzten Jahr ging der 2. Platz nach Tirol an Santino Exenberger. Vom Style her unschlagbar, doch seine Lines wollten ihm leider nie so ganz aufgehen. Bs 360 Nosegrabs auf den Table und diverse Airs to Disaster gingen trotzdem immer. Jakob Frauenlob, der schon immer großes Potential aber bis dato leider auch immer etwas Pech hatte, landete mit Abstand die höchsten Bs Airs über die Hip und bewies obendrein mit meterlangen Fs 5-0s und einem Blunt Fakie seine Standfestigkeit. Von diesen Kleinen kann sich auch so manch Großer noch einiges abschauen!

Am Nachmittag gehörte der Bowl dann ganz den hungrigen „Gladiatoren“. Von Beginn an wurde wirklich alles gegeben - ein paar wirklich harte Slams inklusive. Zuerst galt es sein Können in Einzelruns zu präsentieren um sich für die Jam Sessions der Semifinals und Finals zu qualifizieren. Schnell trennte sich die Spreu vom Weizen und die 9 Finalisten waren gefunden. Vor Beginn des Finales war die Spannung kaum zu toppen, denn auch wenn die Rider in der Quali ihr Bestes gegeben hatten - wirklich herausstechen konnte keiner. Somit begannen die finalen Heats mit vielen potentiellen Siegern auch wenn der Wahre schlußendlich leicht gefunden war. Ebenso wie im Vorjahr gehörte der Titel am Ende Dustin Vonach. Mit der perfekten Mischung aus Technik, Flow und Bangers shredete er sich verdient auf den 1. Platz - einige Highlights: Fs Smithgrind im Taco, laaanger Bs Tailslide Revert und Bs Lipslide und ein riesiger Bs Air im Deep End. Michael Nadler aka „The Most Blunted“ stallte sich auf den 2. Platz, Blunt Fakies und 5-0 Grind Fakies in Taco und Deep End inklusive. Nicht nur die Judges freuen sich immer über Flips, auch Benjamin Ostwald scheint gefallen daran zu finden. Mit Fs Flips on lock, einem Flip Bs Disaster Revert und stylischen Fs Airs landete er auf dem 3 Platz - Wir Gratulieren!!

Im Anschluss an den regulären Contest gab es für alle die noch über einen letzten Rest an Energie verfügten einen Best Trick Contest. Regeln gab es keine - hauptsache Bangers! Das Geschehen verlagerte sich rasch ins Deep End und für die ZuseherInnen ergab sich im Schein des Flutlichts ein einzigartiges Spektakel. Toni Gänger zauberte einige Varial Mute und Bodyvarial Combos aber den Trick des Tages landete der eingefleischte Local Sebastian Fox. Never Been Done Bs Ollie (ohne Grab!) über die Stufen im Corner - ein wirklich würdiger Best Trick!
Ein wunderschöner Tag in Hütteldorf ging zu Ende und mit Ihm der Vienna Bowlriders - ein gelungener Contest mit super Skateboarding (checkt das Video!), super Wetter und super Stimmung, wir freuen uns auf nächstes Jahr!!

Vielen Dank an unsere Sponsoren Element, Mob, Tsg, Destructo, Bones, Skullcandy, Ströck, Red Bull und Blue Tomato und natürlich an unsere Helfer Jasmin, Michi Z., Michi G., Andi S., Andi Hu, Kurt, Tino, Stefan und Dominik!!!


Vienna Bowlriders 2013 Magazine

bs 360
blunt to fakie
fs nosegrind
die Sieger bis 14


< ZURÜCK ZUM ARCHIV




    












Vielen Dank an Motion Sports und Red Bull