< ZURÜCK ZUM ARCHIV


Manuel Auderieth gewinnt den Neujahrscontest bis 16 Jahre!



Kaum hat das neue Jahr begonnen, findet auch schon der erste Nachwuchswettbewerb in der Skatearea23 statt. Selbst bei frühlingshaften 10 Grad ließen sich die bunt gemischten Teilnehmer die Chance nicht entgehen, bei diesem Contest sowohl im Bowl, als auch im Street-Bereich ihr Können zu präsentieren.



Besonders zu erwähnen waren diesmal die Leistungen unserer beiden jüngsten Teilnehmer - Florian Rappan (5 Jahre) und Leon Karoly. Die Beiden haben eindrucksvoll bewiesen, das man auch nach kurzer Zeit am Brett dieses gut beherrschen kann und haben gezeigt, dass es einfach Spaß macht dabei zu sein, auch wenn man (noch) nicht um den Sieg mitmischt. So soll es sein, bitte mehr davon!
In der Klasse bis 12 Jahren gab es sonst keine Überraschungen. Lenni Pfeiffer, der sich vorgenommen hatte, auch bei den „Großen“ ordentlich mitzumischen, holte sich souverän den Sieg und somit eine Wildcard für den Start bei den bis 16 Jährigen. Fs Boardslides am Rail, riesige Kickflips aus der Bank, Treshoves aus dem Kicker und ein Fs Flip von Quarter to Bank - unschlagbar!
Als nächstes stand der Bewerb im Bowl am Programm. In zuerst zwei Läufen im Bowl und vor allem in den zusätzlichen zwei Runs in der Spine wurden einige technische „Schmankerl“ präsentiert (Fakie 270 Feeble fs 270 revert z.B., viel Spaß beim Üben!), doch Revert hin oder her, in Transitions soll natürlich auch geflogen werden! Und in den großen Rampen - und luftigen Höhen - fühlt sich keiner so wohl wie Jakob Kristoferitsch. In schnellen und technisch sauberen Bowl Lines zeigt er Fs Airs, Fs Boneless, Early Fs 360s und meterlange Lipslides und sichert sich den ersten Platz. Beeindruckt hat außerdem vor allem auch Jakob Frauenlob, der in typischer "Bowlridermanier" highspeed Grinds in der ganzen Rampe auspackte - den Fs Smithgrind to Fakie in der Halfpipe wollen wir unbedingt noch sehen!
In der Königsklasse der bis 16 Jährigen gingen am frühen Abend einige langjährige Contestteilnehmer an den Start. Durch das Ausbleiben des Siegers der letzen Bewerbe hier die Karten neu gemischt und schlußendlich gab es auch hier eine kleine Überraschung. Manuel Auderieth, der erst kürzlich eine Operation über sich ergehen lassen musste ging nach anfänglichen Bedenken doch an den Start und holte sich prompt den Sieg - mit Gips! Endlose Lines im ganzen Park, zahlreiche technische Spielerein an Curb und Flatrail und natürlich "sein" Treflip aus dem Kicker waren diesmal das Erfolgsrezept. Den 2. Platz holte sich Lenni Pfeiffer, der damit an einem Tag sowohl Erster, Zweiter und Dritter wurde, Gratulation! Fast ebenso erfolgreich war Jakob Frauenlob, der hier ebenfalls zum zweiten Mal am Stockerl stand und sich den 3. Platz erkämpfte. Schön zu sehen, dass sich die junge Generation heute zumeist in Transitions und streetorientierten Parks gleichermaßen behaupten kann!
An dieser Stelle möchten wir uns bei all unseren Helfern und Sponsoren Blue Tomato, TSG, Element, Darkstar, Fury und Skullcandy für die gute Zusammenarbeit bedanken!

Results des Neujahrcontest

Bis 12 Jahre:

1. Lenni Pfeiffer, 2. Jakob Kristoferitsch, 3. Leon Karoly, 4. Florian Rappan

Bis 16 Jahre:

1. Manuel Auderieth, 2. Lenni Pfeiffer, 3. Jakob Frauenlob, 4. Marco Krainz, 5. Sebastian Khim, 6. Laurenz Gerold, 7. Marvin Karoly
------------------------
8. Julian Drexler, 9. Franz Wallnöfer, 10. Bruno Baatz, 11. Philipp Denk, 12. Samuel Sisay

Bowl:

1. Jakob Kristoferitsch, 2. Jakob Frauenlob, 3. Lenni Pfeiffer, 4. Marco Krainz, 5. Marvin Karoly

Die Sieger im Bowl
Die Sieger bis 12 Jahre


< ZURÜCK ZUM ARCHIV




    












Vielen Dank an Motion Sports und Red Bull